05 entscheidet bei „Rotthove-Gala“ die Partie früh für sich! Weder die Temperaturen um den Gefrierpunkt, noch der kaum bespielbare Platz halten den FC Münster davon ab das heutige Spiel gegen den FC Mecklenbeck nach nur 10 Minuten für sich zu entscheiden.

Wer am heutigen Sonntag den Schwarzen Kamp in Mecklenbeck erst um 14.40 Uhr erreichte, hatte schon 1/3 der erzielten Tore und damit die Vorentscheidung verpasst. Nach Toren von Tobias Rotthove, Maciej Muzalwski, wieder Rotthove und David Menberg stand es früh 4:0 für den Gast vom Arnheimweg. Während der FC Münster loslegte wie die „Feuerwehr“ und nahezu jede sich bietende Möglichkeit nutzte, fand Mecklenbeck gar nicht ins Spiel und hatte große Mühe die Angriffe der 05er abzuwehren. Nachdem der FC Mecklenbeck besser ins Spiel fand und die Mannschaft von Coach Alpmann ihren Torhunger früh gestillt hatte, schaltete 05 „einen Gang“ herunter und ließ mehrere Chancen vor der Pause ungenutzt. Tragischer Held des Spieles war Neuzugang Maximilian Homann, der nach einem Foul verletzungsbedingt aus dem Spiel ausschied.
Im zweiten Durchgang fand 05 wieder besser ins Spiel und bemühte sich endgütig den „Deckel“ auf das Spiel drauf zu machen. Der für Homann eingewechselte Stefan Scholtyssek war in der 46. Minute zur Stelle, ehe Thomas Burkowski in nur 2 Minuten doppelt traf. Das 1:7 der Mecklenbecker ging ein Abstimmungsfehler in der neu formierten Abwehr der 05er hevor; zu allem Überfluss rutschte Torwart Schubert noch weg und so hatte Mecklenbecks Stürmer wenig Mühe den Ball erst an den Pfosten und von da ins Tor zu legen. Der eingewechselte und angeschlagene Christoph Clement stellte nur 3 Minuten später den alten Abstand wieder her. Bevor Tim Sommer das 9:2 und Tobias Rotthove mit seinem dritten Treffer das 10:2 erzielten, kam Mecklenbeck noch auf 2:8 „heran“. Fabian Gramer soll Mecklenbecks Nummer 10 im Strafraum zu Fall gebracht haben. Ähnlich wie beim 8:1 gegen Greven kann bei dieser Entscheidung aber nur von einem „Mitleids-Elfmeter“ die Rede sein.

Es bleiben noch 2 Spiele im Jahre 2014. Am nächsten Sonntag trifft 05 auf den TuS Altenberge II, ehe die Hinrunde am Donnerstag, den 11.12.2014 die Hinrunde beim ESV Münster beendet.